Mit IPE können Sie was bewegen

Beraten, Planen, im Team etwas auf die Beine stellen. Wir sind als Consulting- und Dienstleistungsunternehmen so groß, dass unsere Kunden uns spannende und herausfordernde Projektaufgaben anvertrauen, aber auch so klein, dass es auf die Leistung jedes einzelnen Mitarbeiters ankommt. Deshalb investieren wir viel in unser Know-how und sorgen dafür, dass sich unser Wissensvorsprung für unsere Kunden bezahlt macht. Was wir Ihnen versprechen: Flache Hierarchien, eine offene Gesprächskultur und jede Menge Möglichkeiten sich zu entwickeln. Was wir uns von Ihnen versprechen: Dass Sie Ihr Bestes für den gemeinsamen Erfolg mit unseren Kunden geben.

Kevin Nill, Junior Consultant

Im April 2018 startete ich als Masterand der technischen Logistik von der Universität Duisburg-Essen bei der IPE. Während dieser Zeit schrieb ich nicht nur meine Abschlussarbeit, sondern erhielt direkt von Anfang an lehrreiche, praktische Einblicke in laufende Projekte. Es dauerte nicht lange und ich übernahm direkt Verantwortung. Zum Ende meiner Masterarbeit habe ich direkt ein Jobangebot von der IPE für den Festeinstieg als Junior Consultant im Bereich der Fabrikplanung erhalten, was mich sehr freute. Seit Januar 2019 setze ich erfolgreich mein erlerntes Studienwissen sowie die gesammelte praktische Erfahrung während meiner Zeit als Masterand in spannenden Projekten um. Zudem schätze ich die flexible Arbeitszeitgestaltung, welche auch meinen Wunsch nach Abschluss meines Masterstudiums nochmals für 2 Monate die Welt zu bereisen, ermöglicht.

Jana Eichleiter
Jana Eichleiter, Büroplanerin

1999 kam ich nach meiner Ausbildung zur Bauzeichnerin zur IPE. Nach anfänglich allgemeineren Aufgaben kam ich in das Team Büroplanung und Umzugsmanagement. Anfangs waren dies vor allem Zeichenarbeiten. Schnell wurden mir jedoch eigene Planungen übertragen. Während dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit mich neben meiner Arbeit zur Technikerin weiterzubilden. Seit ich Technikerin bin wurde mir auch die Aufgabe als Ausbildungsleiterin für unsere Auszubildenden übertragen. Ich fühle mich hier sehr wohl, sollten mal Unstimmigkeiten auftreten kann man diese offen ansprechen und klären.

Vejn Sredic
Vejn Sredic, Projektleiter

Seit Anfang 2012 bin ich als Projektleiter bei der IPE. Nach einer Berufsausbildung zum Maschinenbauer und dem Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur, hatte ich meine Laufbahn bei MBtech, einer Consultingtochter der Daimler AG begonnen. Nach über 5 Jahren Berufserfahrung mit großen Projekten im In- und Ausland, war es Zeit zu neuen Ufern aufzubrechen. Ich wollte über ein neues innovatives Thema eine Doktorarbeit schreiben, für welches ich auch bereits Patentschriften eingereicht hatte. Mein Wunsch war es, die Doktorarbeit berufsbegleitend im Bereich der Fabrikplanung zu erarbeiten. Diese Möglichkeit bot sich bei meinem Arbeitgeber so nicht. Daher war ich auf der Suche nach einem flexiblen Unternehmen, welches mich bei meinem Vorhaben unterstützt. Mit der IPE als eines der führenden Fabrikplanungsunternehmen in Deutschland, fand ich einen verständnisvollen Arbeitgeber. Herrn Schulz erklärte sich spontan bereit mich als Mentor bei meinem Thema zu unterstützen. Sehr positiv finde ich die persönliche Atmosphäre und die starke Flexibilität der IPE als Arbeitgeber. Zudem gefällt mir das Fundament dieses Unternehmens, was durch die Kollegialität der Mitarbeiter und die meiner Meinung nach sehr solide aufgestellte Geschäftsführung ausgestrahlt wird.

Galina Georgieva, Architektin

Nachdem ich in Bulgarien zunächst ein Studium mit der Fachrichtung Interior und Möbeldesign abschloss, studierte ich im Anschluss Architektur an der TU Dresden sowie der Universität Stuttgart. Meine erste Berufserfahrung sammelte ich in unterschiedlichen Architektur- und Planungsbüros. Im März 2018 stellte ich mich einer neuen Herausforderung bei der IPE als Architektin. Konzepte und Entwürfe für den Industrie- und den Verwaltungsbau in einem interdisziplinären Team zu entwickeln und auszuführen war für mich die Möglichkeit zu beweisen, dass anspruchsvolle Architektur auch bei Industriegebäuden umsetzbar ist. Besonders gut bei der IPE finde ich die flache Hierarchie und die kurzen Entscheidungswege, aber auch die flexiblen Arbeitszeiten, welche mir viel Freiheit geben, wann und wo ich meine Aufgaben erledigen kann. Gemeinsame Büroveranstaltungen, die regelmäßig stattfinden, bringen uns Mitarbeiter enger zusammen zu einem erfolgreichen Team.